Wir möchten auf unserer Internetseite Dienste von Drittanbietern nutzen, die uns helfen, unsere Werbeangebote zu verbessern (Marketing), die Nutzungsweise unserer Internetseite auszuwerten (Performance) und die Internetseite an Ihre Vorlieben anzupassen (Funktional). Für den Einsatz dieser Dienste benötigen wir Ihre Einwilligung, welche jederzeit widerrufen werden kann. Informationen zu den Diensten und eine Widerspruchsmöglichkeit finden Sie unter „Benutzerdefiniert“. Weitergehende Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Use #IWAshow

High performance in target sports, nature activities and protecting people

12. - 15. März 2021 // Nürnberg, Germany

IWA OutdoorClassics Newsroom

Das Herz schlägt IWA

Symbolbild: Messeingang mit IWA OutdoorClassics-Logo
Die Branche steht hinter der IWA

Neue Impulse für die eigenen Geschäfte erspüren, Gleichgesinnte treffen, sich austauschen – für ihre Branche bedeutet die IWA OutdoorClassics ANKOMMEN. Wenn die NürnbergMesse vom 12. bis 15. März 2021 wieder Gastgeber der Weltleitmesse ist, hat man sich coronabedingt zwei Jahre lang nicht gesehen. Umso wichtiger werden persönliche Gespräche und der besiegelnde Händedruck – wenn unter derzeitigen Umständen auch nur symbolisch.

Das sieht Klaus Gotzen, Geschäftsführer des JSM – Verband der Hersteller von Jagd-, Sportwaffen und Munition – genauso: „In diesem Jahr ist die IWA OutdoorClassics leider Corona zum Opfer gefallen. Umso größer ist nun die Vorfreude auf die IWA 2021, und zwar sowohl bei Ausstellern als auch bei Fachbesuchern. Geschäfte werden von Menschen mit Menschen im direkten Austausch gemacht. Daher ist der persönliche Kontakt wichtig. Und dafür steht die IWA! Sie bietet für uns eine gute Plattform, bestehende Kontakte zu pflegen und neue Kontakte zu knüpfen.“ Der Herstellerverband ist ideeller Träger der IWA OutdoorClassics und betreut aktuell 42 Unternehmen.

Der Verband Deutscher Büchsenmacher und Waffenfachhändler e.V. (VDB) setzt ebenfalls auf das Jahr 2021. Als Schnittstellenverband der Branche betont er die Wichtigkeit der IWA für den gesamten Geschäftsbereich. Präsident Jürgen Triebel: „Aus vielen Gesprächen wissen wir, auf der IWA OutdoorClassics werden nicht nur Produkte vorgestellt, hier wird sich ausgetauscht, hier werden Ideen entwickelt, hier werden Kooperationen vereinbart. Der diesjährige Ausfall trifft die ganze Branche bis ins Mark. Wir hoffen alle sehr, dass die Messe im März 2021 stattfindet“. Für den VDB als ideellen Träger der IWA OutdoorClassics mit über 1.400 Mitgliedunternehmen ist die IWA essenziell: „Wir stehen fest zur IWA OutdoorClassics und zur NürnbergMesse. Und wir freuen uns, dass die IWA-Familie vom 12. bis zum 15. März 2021 wieder in Nürnberg zusammenkommt“, betont Triebel.

Rebecca Schönfelder, Abteilungsleiterin der IWA OutdoorClassics bei der NürnbergMesse, ist dankbar: „Es tut so gut zu wissen, dass wir als Gastgeber der IWA die Branche überwiegend hinter uns haben. Dieses Commitment gibt uns in dieser unsicheren Zeit ein Stück Sicherheit zurück. Ich kann nur sagen: Gemeinsam mit Ausstellern und Besuchern freuen wir uns auf die IWA, die wohl noch unter besonderen Bedingungen stattfinden wird.“

Hohe Verbundenheit der IWA-Aussteller zu ihrem Branchentreff

Die IWA OutdoorClassics ist einer der wichtigsten Termine der Branche im Jahr. Sie zeichnet sich besonders durch das exklusive, aber familiäre Miteinander und die Möglichkeiten zum Networking und Wissenstransfer aus. „Die IWA OutdoorClassics ist der gemeinsame Taktgeber für eine ganze Branche, ihre Marken und Kunden. Ohne die Messe fehlt dem Jahr das Highlight und ein emotionales ‚WIR-Erlebnis‘“, so Andreas Schechinger, Geschäftsführer der Tatonka GmbH aus Deutschland und Mitglied im Fachbeirat der IWA OutdoorClassics.

Digitale Marktplätze bieten in Zeiten von Reisebeschränkung & Co. zwar eine Ergänzung zum lokalen Handel, auf menschlichen Kontakt wollen die Aussteller und Besucher jedoch nicht verzichten. Ralph Wilhelm, Marketing bei B&T AG mit ihrem Sitz in der Schweiz sieht das ähnlich: Wir freuen uns sehr auf die kommende IWA. Trotz Internet und Digitalisierung ist es uns sehr wichtig, dass unsere Kunden unsere Produkte persönlich in die Hand nehmen. Haptik, Schwerpunkt, Bedienung und viele andere Faktoren kann man nur direkt auf der Messe persönlich erfahren. Und auch das direkte Gespräch hat eine größere Tiefe und gezieltere Informationsvermittlung als ein Emailwechsel oder ein Telefonat. Daher ist die IWA auch zukünftig ein fester und wichtiger Bestandteil unseres Marketings.

Jean-Manuel Llau, Geschäftsführer von Bartavel aus Frankreich betont ebenfalls die Relevanz der IWA für sein Unternehmen und blickt positiv in die Zukunft: „Die internationale Fachmesse IWA ermöglicht es uns seit 20 Jahren, unseren Kundenstamm international zu erweitern und unsere größten Verträge mit europäischen Unternehmen abzuschließen. Wir schätzen die ausgezeichnete Organisation dieser Messe und freuen uns, an der nächsten Veranstaltung im März 2021 teilzunehmen.“

Zutritt nur für Fachbesucher

Veranstaltet wird die IWA OutdoorClassics von der NürnbergMesse, ideelle Träger sind der Verband Deutscher Büchsenmacher und Waffenfachhändler (VDB) und der Verband der Hersteller von Jagd-, Sportwaffen und Munition (JSM). Die Veranstaltung ist ausschließlich Fachbesuchern vorbehalten; Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren haben keinen Zutritt. Eintrittskarten zur IWA OutdoorClassics werden nur an Besucher von entsprechenden Fachhandelsbetrieben, Fachbehörden und Sicherheitsunternehmen gegen entsprechende Legitimation abgegeben.

Die nächste IWA OutdoorClassics findet vom 12. bis 15. März 2021 statt.

top